DIY PFOTENBALSAM

Samtweiche Pfoten für unsere vierbeinigen Freunde. Mit besten Inhaltsstoffen einfach selbst gemacht. Das Pfotenbalsam besteht aus nur wenigen Zutaten, die sich beliebig kombinieren lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

DIE ZUTATEN

  • ein verschließbares Einmachglas

    je nach Größe des Glases und Menge, die hergestellt werden soll:

  • 1 TL Lavendelblüten

  • 1 TL Kamillenblüten

  • 1 TL EL Ringelblumenblüten

  • 1 Glas Bio Kokosöl (gibt es in verschiedenen Größen)

    wer es noch umfangreicher mag:

  • etwas Kakaobutter, Sheabutter und/oder Olivenöl

Das Kokosöl im Wasserbad langsam erwärmen bis es flüssig und durchsichtig ist. Die Blüten einstreuen und umrühren. Je nach gewünschter Intensität 1-2 Std. ziehen lassen. Wichtig: die Masse sollte nicht kochen, sondern nur warm bleiben. Dann das Gemisch durch ein Sieb gießen und in das heiß ausgewaschene Einmachglas füllen. Gut abkühlen lassen, bis das Öl wieder eine cremige Konsistenz hat.

TIPP 1: bevor man die Blüten dem Kokosöl zufügt, kann man diese fein mahlen, reiben oder stampfen. So verbinden sie sich besser mit dem Öl.

TIPP 2: je nach Belieben können auch nur 1 oder 2 Blüten mit dem Öl kombiniert werden und es können weitere Fette hinzugefügt werden. Neben Kokosöl eignen sich: Kakaobutter, Sheabutter und das klassische Olivenöl.

Aufbewahrung: am besten kühl und dunkel lagern und innerhalb weniger Wochen verbrauchen.

 
Fertiges Pfötchenbalsam   Nur das Beste für unseren besten Freund: im selbst gemachten Pfötchenbalsam stecken nur gute Zutaten und viel Liebe

Fertiges Pfötchenbalsam

Nur das Beste für unseren besten Freund: im selbst gemachten Pfötchenbalsam stecken nur gute Zutaten und viel Liebe

 

Die Wirkweisen der Inhaltsstoffe

Lavendel: beruhigend, entspannend, antibakteriell - hilft bei Hautabschürfungen, kleinen Schnittwunden und Insektenstichen

Ringelblume: entzündungshemmend, reinigend, hautschützend, schmerzlindernd, antibakteriell und antiviral - hilft bei Blasen und wunder Haut

Buddyandbello_lavendel.png

Lavendel

duftet nicht nur besonders gut, sondern wirkt in unserem Pfötchenbalsam beruhigend und entspannend

Kamille: antibakteriell, beruhigend, entzündungshemmend, schmerzlindernd - hilft bei Juckreiz und Ekzemen, bakteriellen Hauterkrankungen und kleinen Wunden

Kokosöl: antiviral, antibakteriell, entzündungshemmend, pflegend, reinigend - hilft bei trockener, rissiger Haut und Ekzemen

Kakaobutter: pflegend - hilft bei rissiger und trockener Haut

Sheabutter: feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend, schützend - hilft bei trockener, beanspruchter Haut

Olivenöl: entzündungshemmend, beruhigend, regenerierend - hilft bei Juckreiz, spendet Feuchtigkeit und sorgt für ein weiches Hautgefühl

Buddyandbello_pfotenbalsam_sw.png

Pfötchenbalsam

für samtweiche und gesunde Hundepfoten

Das Pfötchenbalsam ist vielseitig einsetzbar: es hilft bei rissigen und trockenen Pfoten gerade in den Wintermonaten. Auch zur generellen Pflege und für eine entspannende Massage der Pfötchen ist es bestens geeignet.

Achtet darauf, dass sich der Hund die Pfötchen nicht sofort abschleckt, damit das Balsam gut einziehen kann. Einfach die Massagezeit etwas verlängern - euer Hund wird es genießen.