PROF. DR. MED. VET. INGO NOLTE

Seit seiner Geburt im ostwestfälischen Warburg am 30.01.1952 lebte Ingo Nolte in seiner Familie mit Hunden zusammen. Bedingt durch den Beruf des Vaters war die Schulzeit sehr wechselhaft und führte ihn nach St. Ingbert, Saarland, Geisenheim, Rheingau, Nassau an der Lahn, Khartoum/Sudan, Johannisberg/Rheingau und schließlich nach Köln. Während seines Aufenthaltes in Afrika musste er auf seinen kleinen Hund Bimsi verzichten und hatte dafür in seinem Meerkätzchen „Coco“ einen treuen Begleiter. 

Nach dem Abitur in Köln war es sein größter Wunsch, Tiermedizin zu studieren, was er von 1972 bis 1978 in Gießen absolvierte. 1980 erfolgte die Promotion, und nach mehreren Auslandsaufenthalten und der Habilitation erhielt er schließlich 1987 den Ruf zunächst an die Kleintierklinik der FU Berlin und 1988 an die Tierärztliche Hochschule Hannover. 

Von 1988 bis 2011 leitete er die dortige Klinik für Kleintiere. Im Laufe seiner Qualifikation wurde er Fachtierarzt für Kleintierchirurgie, Fachtierarzt für Innere Medizin der Kleintiere, Diplomate des European College of Veterinary Internal Medicine und Diplomate des European College of Veterinary Oncology.

Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen (über 500), 62 Buchkapitel, 4 Bücher als Herausgeber und viele interdisziplinäre Forschungsarbeiten mit Humanmedizinern, Biologen und Ingenieuren dokumentieren das wissenschaftliche Werk. 

Daraus erwuchsen Forschungsverbundprojekte wie Sonderforschungsbereiche, Exzellenzcluster und zahlreiche Einzelprojekte.

Neben zahlreichen Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Einrichtungen und Gremien sind hervorzuheben der Vorsitz bei der Hannoverschen Gesellschaft zur Förderung der Kleintiermedizin (HGFK e.V.), die Mitgliedschaft in der Tierschutzkommission des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, sowie im Kuratorium der Stiftung für Ersatzmethoden zum Tierversuch (SET) und im Wissenschaftlichen Beirat des Verbandes für das Deutsche Hundewesen, VDH. 

Heute lebt Ingo Nolte mit seiner Frau Martina und den Söhnen Felix, David und Jacob in Hannover. Zur Familie gehören die Golden Retriever-Hündin Emma (13 Jahre), und die Havaneserhündin Pippa (7Jahre).