SILVESTER MIT HUND

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und für viele unserer Hunde bedeutet dieser Tag purer Stress. Um ihnen diesen Tag trotzdem so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

buddyandbello_silvester_hund.png

Silvester zusammen

Den Hund zu Silvester auf keinen Fall allein zu Hause lassen - in dieser für Hunde sehr beängstigenden Situation brauchen sie ihren Buddy in ihrer Nähe

Am schönsten ist es natürlich, wenn man der ganzen Knallerei gemeinsam mit seiner Fellnase entfliehen kann. Auf vielen Inseln, in Feriensiedlungen oder auch in Nationalparks ist Feuerwerk wegen der Reetdachhäuser und der Tiere nicht erlaubt. Am besten vorher informieren, wie die örtlichen Gegebenheiten sind. 

Bleibt man zu Hause, sollte man seinen vierbeinigen Freund auf keinen Fall allein lassen. Am besten man verhält sich ruhig und normal – das gibt den Hunden Sicherheit.

 

Anleinen für mehr Sicherheit

Viele Kinder und Jugendliche lassen bereits vor der eigentlichen Silvesternacht ihre Feuerwerkskörper knallen. Nicht nur schreckhafte Hunde sollten daher sicherheitshalber an der Leine geführt werden. So kann man auch vermeiden, dass sie an Feuerwerkskörpern schnüffeln, deren Reste giftige schwefelhaltige Inhaltsstoffe enthalten.  

Auch an den Tagen nach Silvester ist Vorsicht geboten: nicht gezündete Böller können noch losgehen und die Reste der Silvesternacht liegen meist überall verteilt. Am besten werden für die Spaziergänge ruhige und eher knallfreie Orte gewählt. 

 

Ablenkung statt Konfrontation

buddyandbello_hund_silvester.png

Feine Hundeohren

nehmen die vielen Geräusche in der Silvesternacht noch intensiver wahr. Daher diese bestmöglich dämpfen und den Hund ablenken

Ablenkung ist ein besonders geeignet, um dem Hund einen möglichst entspannten Tag zu verschaffen. Denn Hunde können sich nicht auf alles gleichzeitig konzentrieren: auf die Angst und zum Beispiel das Kauen eines besonders leckeren Kauknochens. Beim Kauen und Lecken werden außerdem Glückshormone freigesetzt.

Die schönste Ablenkung ist das Spielen mit unseren Hunden. Gut geeignet sind ein KONG oder SNOOP, in dem man Leckerlies verstecken kann, die der Hund dann rausfischen muss. Auch ein Schnüffelteppich ist eine tolle Beschäftigung Hier findet ihr ein tolles Modell.

Rückzugsorte schaffen

Man sollte seinem Hund natürlich das ganze Jahr genügend Rückzugsorte bieten. Wenn Bello sich gerne unter dem Bett versteckt, wenn er Angst hat, dann lasst ihn heute ruhig dort verweilen. Vielleicht hat eurer Hund ja auch eine Lieblingsdecke oder mag es besonders gerne sich zu verstecken - dann kann man ihm zum Beispiel eine kleine Kuschelhöhle auf oder neben dem Sofa bauen - das wird ihm sicher gefallen.

Buddyandbello_Hund_im_Arm.png

Kuscheln erlaubt

die körperliche Nähe gibt dem Hund Sicherheit und Geborgenheit - gerade in unsicheren Situationen

Wenn er körperliche Nähe sucht, dann sollte man ihm diese auch geben. Das heißt nicht, dass man ihn in seiner Angst bestärkt, sondern, dass der Hund sich auf seinen Menschen verlassen kann. Während des Hauptfeuerwerks um null Uhr sollten Hunde auch zu ihrer eigenen Sicherheit lieber zusammen mit Menschen im Haus bleiben.

Wie bei Mama

Pheromone sind Duftstoffe, die während der Welpenaufzucht von der Mutterhündin ausgeschüttet werden. Pheromonssprays und -Halsbänder geben diese Duftstoffe ab, wodurch das Gefühl der Geborgenheit verstärkt werden soll. Thunder-Shirts haben eine ähnliche Wirkung durch die enge Wicklung wie bei einem Neugeborenen. Sofern euer Hund sich auch sonst von Kleidung nicht stören lässt, ist dies eine mögliche Alternative. 

Geräusche dämpfen

In lauten Phasen kann man die Musik oder spezielle Geräusche-Playlists etwas lauter drehen, um den Knall von draußen zu dämpfen und den Fokus auf etwas anderes zu richten. Falls Rollläden vorhanden sind, diese am besten runterlassen. Sollte dies nicht genügen, gibt es für Hunde geräuschdämpfende Kopfhörer, so genannte Mutt-Muffs. Hier findet ihr einen Erfahrungsbericht.

Ein weiteres Gadget zur Geräusch-Entspannung ist auch das Relaxopet, über das wir hier schon berichtet haben.

Ganz neu ist eine Idee der Automarke FORD, die eine geräuschdämpfende Hundehütte entwickelt haben - ein perfekter Rückzugsort und eine tolle Idee - bisher leider noch nicht auf dem Markt:

 
 

Wenn die Angst zu stark wird

Wenn euer Hund starke Anzeichen von Stress und Angst während der Feuerwerkssaison entwickelt, dann sprecht am besten mit eurem Tierarzt.  Insbesondere ihr überlegt, eurem Hund etwas zur Beruhigung zu geben. Zum Thema Medikamente und deren Wirkung und auch Warnungen davor, sowie der Definition von schlimmer Angst bei Hunden gibt es hier einen interessanten Artikel von Tierarzt Dr. Rückert.

 

Die Tipps kurz zusammengefasst:

  • Den Hund vor, nach und während Silvester besser an der Leine führen

  • Besondere Leckerlies oder “Kaumaterial” im Haus haben

  • Rückzugsorte schaffen

  • Rollläden runter und Alternativgeräusche lauter drehen

  • Während des großen Feuerwerks im Haus bleiben und Bello nicht alleine lassen

  • Viele Kuscheleinheiten einplanen, den Tagesablauf sonst aber geregelt halten

  • Gadgets wie Schnüffelteppiche, das Relaxopad, Stress-Shirts oder Pheromonstecker können eine tolle Hilfe sein

Fotocredits: Sarandy Westfall, Josh Hild, Andy Omvik, Mun Mun Singh /unsplash, sowie Bilder von Pexels - Hinweis: dieser Artikel enthält Werbelinks. Wenn ihr die im Text genannten Produkte über den entsprechenden Link beim amazon kauft, erhalten wir eine kleine Provision - für euch ist das natürlich kostenfrei.